Schule: Und es funktioniert doch

Unser Präsident Thomas Fässler regiert auf den Leserbrief von Mario Salomon zur Schule.

Mario Salomon sagt in seinem Leserbrief, dass Mehrjahrgangsklassen in Quims Schulen (mehr als 40% fremdsprachige Schüler) nicht funktionieren. Er suggeriert auch, dass an Schulen mit Einjahrgangsklassen keine Assistenten und Sozialpädagogen im Einsatz sind. Das ist falsch.

Andere Quims Schulen funktionieren mit Mehrjahrgangsklassen bestens, ein nahes Beispiel ist die Schuleinheit Werd. Als Vater erlebe ich das Modell als bereichernd für die Kinder. Der
Förderungsgrad untereinander ist gut, der soziale Umgang wird gestärkt und es sind kleinere Klassen möglich.

Natürlich hat jedes System seine Vor- und Nachteile und es ist abhängig von den einzelnen Kinder ob sie mehr oder weniger profitieren. Wichtig ist aber, dass sich die Eltern offen und positiv zeigen. Die Schuleinheit Zopf hat dazumal übrigens das Modell Mehrjahrgangsklassen selber gewählt.

Ich finde es bedenklich, wenn Klassenzusammensetzung und Schul-Anstellungen von Mario Salomon nun zum Ausländer-Thema gestempelt wird und als politische Bühne bewirtschaftet wird.

Thomas Fässler, Präsident CVP Adliswil