Interpellation ZKB Jubiläums-Dividende

Unsere Gemeinderäte Walter Uebersax, Anke Würl, Martin Rüttimann, Simon Schanz haben zusammen mit den Fraktionskollegen der GLP Stefan Neubert und Gabriel Mäder eine Interpellation zur ZKB Jubiläums-Dividende eingereicht.

Die ZKB schüttet in ihrem Jubiläumsjahr 2020 eine zusätzliche Dividende aus. So auch in Adliswil. Unsere Gemeinde wird von einer zusätzlichen Jubiläumsdividende von rund einer halben Million profitieren können. Gleichzeitig konnte man in den Medien auch nachlesen, dass die ZKB zwar keine Auflagen für die Mittelverwendung macht, was so auch nicht möglich wäre, aber sie regt die Gemeinden trotzdem an, sich zu überlegen, ob man die zusätzlichen Mittel nicht für aussergewöhnliche Vorhaben verwenden möchte.

Zitat aus der Pressekonferenz vom 8. Februar 2019:

„Wir denken dabei an Vorhaben, die im ordentlichen Budget keinen Platz finden und somit den Zürcherinnen und Zürchern einen aussergewöhnlichen Nutzen stiften.»

In manchen Gemeinden wurde das Volk befragt. Sie hatten die Möglichkeit, Ideen für die Mittelverwendung einzubringen. Andere Gemeinden sagten klar, dass sie sich an der Anregung der ZKB orientieren und die Mittel für etwas Besonderes zugunsten der Bevölkerung verwenden.

Auch Adliswil wird erheblich vom zusätzlichen Geldregen profitieren.
In diesem Zusammenhang interessiert uns folgendes:

  • Wie hoch wird die zusätzliche Dividende der ZKB für Adliswil ausfallen und wie hoch wird der Gesamtbetrag sein – also Dividende und Zusatzdividende?

  • Ist der Stadtrat gewillt, die Anregungen der ZKB zur Mittelverwendung zu prüfen und falls ja in welcher Form?

  • Falls Nein, warum nicht und wofür werden die zusätzlichen Mittel eingesetzt?

Besten Dank an den Stadtrat für die Beantwortung unserer Fragen.